Dienstag, 22. November 2016

DIVA Challenge #294 - Reticula & Fragments

Reticula & Fragments ist eine Zentangle- Spielart, welche von Rick Roberts und Maria Thomas in ihrem Buch "Zentangle Grundkurs Nr.1" veröffentlicht wurde.
Die Idee besteht darin, in einem vorgegebenen Raster (viereckig, dreieckig oder rund) immer die gleichen einfachen Muster (Fragmente) zu zeichnen, wobei die Anordnung der Fragmente variiert werden kann. Dabei entstehen unglaubliche Effekte.

Rick und Maria haben in ihrem Buch einen kleinen Katalog verschiedener Fragmente und Reticula vorgegeben, die sie mit Nummern versehen haben, um sie benennen zu können.
Ich habe mich für das Reticulum Nr, R-H1 (Seite 125 im Buch) entschieden. Es ist spiralförmig, und die Spirale ist in viele kleine Vierecke unterteilt.
Diese habe ich mit dem viereckigen Fragment D4 gefüllt, welches auf Seite 114 zu finden ist.

Ich habe die Fragmente immer in der gleichen Richtung gezeichnet, mit einer einzigen Ausnahme, da habe ich es spiegelverkehrt gezeichnet. Ich denke es ist schnell zu finden;-)
Es ist hochinteressant wie unterschiedlich die Ergebnisse aussehen, je nachdem, in welcher Richtung die Fragmente gezeichnet werden.
Einige lassen sich in mehreren Richtungen drehen, spiegeln, kippen.... Die Vielfalt ist unerschöpflich.
************************************************************************************

Reticula & Fragments have been published by Rick Roberts and Maria Thomas in their book "Zentangle Primer Vol.1"
The idea is that you can draw any possible grid (rectangular, triangular, circle...) and fill it with any possible fragments with the same shapes.
They suggested a variety of several fragments and reticula and created them in a little catalogue with numbers  to mark and identify them.

I decided to use a spiral which is divided into (nearly) rectangular grid. This reticulum is listed on page 125 in the book as number R-H1.
As fragment I chose also the rectangular number D4. It is listed on page 114.

I drew the fragment always in the same direction , with only one exception: one fragment I drew mirrored (does that word exist??). I  think you can find this fragment easily on my tile....
It is very interesting to see how different the results are depending on the direction of the fragments.

Because of the sporal shape of R-H1 I decided to use a Zendala tile.
This is the result:















Kommentare:

  1. Beautiful done Simone, especially on this Zendala tile, I love it!

    AntwortenLöschen
  2. I love your used of color, it really creates a 3D effect. :D

    AntwortenLöschen
  3. Just gorgeous! Love how you did it in the round.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, this is awesome. The tan zendala is really great to use for this challenge. You did a perfect shading and highlighting.

    AntwortenLöschen
  5. Beautifully done on a Renaissance tile! Love the fragment you chose and it's truly beautiful here!

    AntwortenLöschen
  6. Dein zendala ist fantastisch, liebe Simone! Elegant und harmonisch ... ein kleines Meisterwerk!
    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent!
    Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
  7. Beautifully chosen colors, reticula and fragment. How clever to use the white highlight, too! It's so 3D!

    AntwortenLöschen
  8. Absolutely love this spiral Tile! Love the colours! Perfect!

    AntwortenLöschen
  9. Absolutely love this spiral Tile! Love the colours! Perfect!

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die Kombination mit dem Zendala und den Fragements ist wunderschön! Die Spirale wirkt richtig endlos und die Kolorierung passt perfekt! Ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für euer Feedback! Many Thanks for your feedback!